Gemeinsame Forderungen zur Bildungsplattform für Baden-Württembergs Schulen

Gemeinsame Forderungen zur Bildungsplattform für Baden-Württembergs Schulen

Die unterzeichnenden Organisationen haben sich aus Gründen des Datenschutzes, der digitalen Souveränität und der an der Erziehung zum mündigen Bürger orientierten Medien- und Verbraucherbildung am 13. Januar 2021 öffentlich für die ausschließliche Verwendung von Open-Source-Software an Baden-Württembergs Schulen eingesetzt: https://unsere-digitale.schule/stellungnahme/stellungnahme-januar-2021/.

Elternvertreter und der Philologenverband positionieren sich gemeinsam pro Open Source Software

Elternvertreter und der Philologenverband positionieren sich gemeinsam pro Open Source Software

Der Landeselternbeirat Baden-Württemberg, die Arbeitsgemeinschaften Gymnasialer Elternvertreter in den Regierungsbezirken Stuttgart, Tübingen, Freiburg und Karlsruhe (ARGEn) sowie der Philologenverband Baden-Württemberg haben sich gemeinsam für die möglichst schnelle und einheitliche Einrichtung einer Cloud-basierten digitalen Lernplattform an allen Schulen des Landes ausgesprochen.

Weltweit erfolgreiche Unternehmen aus Baden-Württemberg wollen dort Teile der Bildungsplattform bauen

Weltweit erfolgreiche Unternehmen aus Baden-Württemberg wollen dort Teile der Bildungsplattform bauen

Weltweit erfolgreiche Unternehmen aus Baden-Württemberg wollen dort Teile der Bildungsplattform bauen Im Bundesland der Weltmarktführer wollen zwei heimische Unternehmen die Schulcloud bauen. Doch die baden-württembergische Bildungsministerin Susanne Eisenmann (CDU) bevorzugt Microsoft. Nun treten die beiden Chefs von Nextcloud und Ionos, Frank